BSV wieder auf Erfolgsspur

Am vergangenen Sonntag war mit dem CVJM Arzberg der Tabellenvorletzte der Bayernliga zu Gast bei der ersten Herrenmannschaft des BSV 98 Bayreuth im Richard-Wagner-Gymnasium. Die BSVler spielten nach der überraschenden Niederlage von letzter Woche wieder konzentriert und entschlossen auf und gewannen deutlich mit 3:0 (25:10; 25:15; 25:13).
BSV Trainer Andreas Rüger forderte von seinen Spielern höchste Konzentration. Von Anfang an sollte den Gegnern das eigene Spiel aufgezwungen werden. Die Bayreuther setzten dies vom ersten Punkt an konsequent um. Mannschaftskapitän Buck servierte druckvolle Sprungaufschläge und zwang die Arzberger Annahme in die Defensive. Eine gute Blockarbeit besorgte den Rest. Mit 25:10 ging der erste Satz bereits nach 15 Minuten an die Bayreuther.
Auch im zweiten Durchgang bot sich kein anderes Bild. Die Arzberger fanden nicht ins Spiel, sodass die BSVler ihre frühe Führung stetig ausbauen konnten. Obwohl die Bayreuther verletzungsbedingt nur mit einem kleinen Kader antreten konnten, überzeugten sie auf allen Positionen. Gegen schwache Arzberger gewannen die Bayreuther auch den zweiten Satz mit 25:15.
Im dritten Satz galt es noch einmal die Spannung aufrecht zu erhalten, sollte doch ein Leistungseinbruch wie im letzten Spiel gegen Faulbach nicht noch einmal vorkommen. Aber uach hier spielten die Bayreuther ihre volle Souveränität aus. Konzentriert, entschlossen und mit Spaß, wie es der Coach in der Mannschaftsansprache vor Spielbeginn gefordert hatte, ließen die Bayreuther auch im letzten Satz nicht mehr anbrennen. Mit 25:13 gewannen die BSVler auch den letzten Satz gegen enttäuschende Arzberger.
Nun befinden sich die Bayreuther in der komfortablen Situation kommende Woche gegen Eltmann (18.2 um 19.30 im RWG) mit nur einem Punkt den zweiten Tabellenplatz bereits drei Spiele vor Saisonabschluss zu sichern.
Für Bayreuth spielten: Fabian Buck, Christian Dinkel, Jörg Fredersdorf, Mario Kaiser, Lukas Schröder, Julius Spantig, Julius Vierneisel und Jan Wißling.