Höchste Konzentration vorm letzten Spiel

Am kommenden Samstag müssen die BSVler noch einmal besten Volleyball zeigen. Dann können sie sich selber im letzten Spiel der Bayernliga Nord die Krone aufsetzen. Wenn die Bayreuther gegen den TV Mömmlingen mindestens zwei Sätze gewinnen und damit zumindest einen Punkt für die Tabelle holen, sind sie für die Konkurrenz uneinholbar. Damit gibt sich Trainer Andreas Rüger aber nicht zufrieden. Die Vorgabe des Coaches ist klar: ein Sieg im letzten Spiel soll her um den Saisonabschluss perfekt zu machen. Im Abschlusstraining am Donnerstagabend haben sich die Bayreuther noch ein letztes Mal auf den Gegner vorbereitet. Aufschlag-Annahme-Situationen und natürlich viele Angriffe standen dabei im Trainingsfokus. Die genauen Trainingsinhalte will Mannschaftskapitän Buck nicht verraten. Aber es wird klar, dass sich die Bayreuther mit keiner leichten Aufgabe konfrontiert sehen. Die Gäste aus Mömmlingen haben die letzten sieben Spiele alle gewonnen und wollen sich für die Niederlage gegen die Wagnerstädter in der Hinrunde revanchieren. Zudem haben sie sich auf zwei Positionen verstärkt. Der Ausfall von Fredersdorf, der im letzten Spiel gegen Amberg noch für wichtige Akzente im Bayreuther Team gesorgt hatte, wiegt ebenfalls schwer. Ansonsten kann der Trainer aber auf den ganzen Kader zurückgreifen. Und die BSVler geben sich selbstbewusst. „In unserer Halle mit den Fans im Rücken sind wir immer eine Nummer stärker!“, freut sich Liber Christian Dinkel auf das Spiel. „Wenn wir unser Spiel durchziehen und die Spielfreude aus den letzten Spielen an den Tag legen, sind wir fast unschlagbar. Da wird sich die lange Anfahrt für die Jungs aus Mömmlingen sicher nicht lohnen.“
Auch die Abteilungsleitung steht geschlossen hinter der ersten Herrenmannschaft. „Die Meisterschaft in der Bayernliga wäre für den BSV 98 Bayreuth und den Volleyball in Bayreuth eine riesen Sache. Das haben wir zuletzt in der Saison 2001/2002 geschafft. Damals sind wir in die Regionalliga aufgestiegen. Das Team hat uns die ganze Saison über begeistert.“, freut sich Abteilungsleiter Hartmut Joost.
Anpfiff ist am Samstag, den 18. März 2017, um 19.30 Uhr in der Turnhalle des Richard-Wagner-Gymnasiums.
Für Bayreuth werden Spielen: Fabian Buck, Christian Dinkel, Axel Kleinscheck, Mario Kaiser, Julian Langkau, Lukas Neidl, Volker Nissels, Lukas Schröder, Julius Spantig, Julius Vierneisel und Jan Wißling.